Rodgauer Baustoffwerke GmbH & Co. KG

KfW FörderungDie KfW hat zum 08.08.2014 die Zinsen in mehreren Förderprogrammen aus dem Bereich der wohnwirtschaftlichen Investitionen gesenkt. Die Zinssenkung betrifft auch das Programm „Energieeffizient Bauen“ sowie das KfW-Wohneigentumsprogramm. Förderkredite für Wohneigentum werden damit günstiger und die Förderung noch attraktiver für Bauherren.

Die aktuelle Zinsänderung der KfW Bankengruppe betrifft folgende Programme aus dem Bereich der wohnwirtschaftlichen Investitionen.

  • Altersgerecht Umbauen ( Programm 159)
  • Energieeffizient Bauen (Programm 153)
  • Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit (Programm 167)
  • KfW-Wohneigentumsprogramm (Programme 124, 134)

Mit dem KfW-Wohneigentumsprogramm (124,134) fördert die KfW den Kauf oder Bau von selbstgenutztem Wohneigentum sowie die Beseitigung von Hochwasserschäden (124). Auch Privatpersonen, die Genossenschaftsanteile für selbstgenutzten Wohnraum erwerben, können von diesem Förderprogramm profitieren (134). Die Förderung wird ebenfalls in Form von günstigen Förder-krediten bereitgestellt, pro Vorhaben gibt es bis zu 50.000 Euro. Im Programm „Energieeffizient Bauen“ (153) vergibt die KfW einen Förderkredit von bis zu 50.000 Euro für den Bau oder Kauf eines KfW-Effizienzhauses. Bauherren haben auch die Chance auf bis zu 5.000 Euro Tilgungszuschuss.

Mit dem Programm „Altersgerecht Umbauen“ (159) fördert die KfW Barrierefreiheit im Gebäudebestand. Eigentümer, die ihr Haus oder ihre Eigentumswohnung barrierefrei umbauen und damit für ein selbstbestimmtes Leben im Alter fit machen, können mit der Förderung ihre Investitionskosten reduzieren. Auch hier gewährt die KfW bis zu 50.000 Euro Förderkredit pro Wohneinheit.

Die aktuellen Konditionen für die KfW-Förderprogramme aus dem Bereich Bauen, Wohnen und Sanieren finden Sie in der Konditionenübersicht.

Quelle und weitere Informationen:
Aktion-pro-Eigenheim.de
kfw.de